Heyligenstaedt liefert nicht nur Neumaschinen, sondern bietet auch Retrofit-Lösungen für Eigen- und Fremdfabrikate.




Bild 1 und 2:
Bestehendes Flexibles Fertigungssystem
im Werkzeugbau der Ford Werke Köln
Quelle: Ford Köln






Bild 3:
Montage der beiden neuen
»HEYNUFORM precision dynamics«
im Werkzeugbau der Ford Werke Köln
Quelle: Ford Köln


Alles aus einer Hand. Das war für die Verantwortlichen des Werkzeugbaus Ford in Köln die optimale Lösung für die Erweiterung und Modernisierung ihres bestehenden Flexiblen-Fertigungs-Systems (FFS).
Fit für die Zukunft. Um dieses Ziel zu erreichen, entschied sich Ford in Köln, Vorhandenes zu modernisieren und mit Neuem zu erweitern. Dass dieses „Neue“ aus zwei »HEYNUFORM precision dynamics« Fräsmaschinen bestehen würde war schnell entschieden. Die überragende Dynamik und Genauigkeit der High-speed Fräsmaschine von Heyligenstaedt ist inzwischen am Markt unumstritten. Das Erfolgsgeheimnis der »HEYNUFORM precision dynamics« ist ihre einzigartige Technik, deren Realisierung Heyligenstaedt teilweise gegen die Trends der Branche umgesetzt hat. So sind die Seitenwände und X-Betten aus temperaturschwankungs-unempfindlicherem Beton. Der gesamte Maschinen-Aufbau ist konsequent thermosymmetrisch und mit einem maschinenkörpergeführten Temperatur-Management ausgestattet. Leistungsstarke und hoch dynamische Antriebe, wechselbare Fräsaggregate mit einem bereiten Spektrum an Drehmoment und Drehzahl, sowie eine vielseitige Auswahl an Peripherie runden das Gesamtpaket der »HEYNUFORM precision dynamics« ab.
Zur Ausstattung der beiden neuen, von Ford bestellten Maschinen, gehören neben einer Auswahl an Standard- und 2D-Fräsköpfen, auch jeweils ein 180-fach Werkzeugmagazin mit Portalroboter und Doppelgreifer. Unterschiedliche Spindeleinheiten werden aus einem Pick-up Magazin automatisch in den 2D-Fräskopf eingewechselt. Da die beiden Maschinen, sowie weitere im Lieferumfang enthaltenen Paletten-Speicherstationen, in das vorhandene FFS integriert werden, kommen Paletten-Aufspanntische in den Maschinen zum Einsatz. Heyligenstaedt erhielt auch den Auftrag für die Fundament-Erstellung der neuen Maschinen. Dies beinhaltete die Organisation und Kommunikation mit den entsprechenden Planungs- und Dienstleistungsfirmen für die Entsorgung der Altfundamente, sowie die Auslegung und Ausführung der neuen Maschinenfundamente.
Gesteuert werden die »HEYNUFORM precision dynamics« durch eine CNC-Steuerung vom Typ Heidenhain iTNC530-HSCI. Es war also naheliegend, die fünf vorhandenen Droop+Rein Portal-Fräsmaschinen des bestehenden FFS ebenfalls auf diese Steuerung umzurüsten. Für diese Maßnahmen erhielt Heyligenstaedt ebenso von Ford den Auftrag, wie für das komplette mechanische und elektrische Retrofit des Paletten-Wechselsystems, bestehend aus Transportwagen und Schienensystem. Zusätzlich wird von Heyligenstaedt eine übergeordnete neue Systemsteuerung mit Visualisierung des Gesamtsystems installiert.
Das Retrofit der fünf Altmaschinen umfasst neue Achsantriebsmotoren, Spindelmotoren, Meßsysteme, Schaltschränke, Bedienpulte und eine komplette Erneuerung der Energieversorgung. Gefolgt von einer Überprüfung und Nachjustierung der Maschinengeometrie, Bedienerschulung und anschließender Produktionsbegleitung.
Neumaschine, Retrofit oder eine Kombination aus Beidem, Heyligenstaedt hat sich, am Beispiel Ford in Köln, als kompetenter und zuverlässiger Partner dargestellt.